09.01.2015 | PE 2 | B-399 | Großhau

Schwerer Verkehrsunfall auf der B399 zwischen Kleinhau und Großhau – drei Verletzte

Hürtgenwald. Zu einem folgenreichen Verkehrsunfall kam es am Freitag, 09.01.2015 gegen 21.50 Uhr auf der B 399 zwischen den Ortschaften Großhau und Kleinhau. Ein Minivan eines 52-jährigen Mannes mit einem Planenanhänger war auf der B 399 unterwegs aus Richtung Gey kommend in Richtung Kleinhau, als außerhalb der Ortschaft Großhau der Anhänger aufgrund einer sturmbedingten Windböe von der Seite über die Fahrbahnmitte schleuderte und einen in diesem Moment entgegenkommenden PKW eines 61-jährigen Mannes traf. Während der Fahrer dieses Fahrzeuges auf der Fahrbahn abbremsen konnte, schleuderte der Minivan aufgrund des sich aufgeschaukelten Anhängers nach rechts in die Böschung und kam in einem Feld auf der Seite liegend zum Stillstand. Der Anhänger blieb in der Böschung hängen. Die beiden männlichen Fahrer, sowie die 46-jährige Beifahrerin im Minivan wurden schwer verletzt und wurden von zwei eingesetzten Notärzten und Rettungswagen in die umliegenden Krankenhäuser verbracht. An allen Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Die B 399 war für zwei Stunden in beiden Fahrtrichtungen voll gesperrt.

 

Quelle: Polizeipresse Düren